ceramill® zolid

Hoch transluzentes Monolith-Zirkon für vollanatomische Einheiten.

Langfristig stabil, verblendfrei und ästhetisch hervorragend für Voll-Zirkonkronen und -brücken geeignet

 

Mit dem Werkstoff Ceramill Zolid ist es AmannGirrbach gelungen, hochwertigem Zirkonoxid eine ästhetisch überzeugende Lichtdurchlässigkeit (Transluzenz) zu verleihen und dabei höchste Stabilität zu gewährleisten. Diese Transluzenz, die durch die Sinterung bei 1450 Grad Celsius erzielt wird, kommt der eines natürlichen Zahns sehr nahe. Sie kann den immer häufiger geäußerten Patientenwunsch nach mehr Tiefenwirkung des künstlichen Zahnersatzes erfüllen. Aufgrund der Werkstoffstabilität eignet sich ceramill® zolid für verblendfreie, vollanatomische Zahnersatzlösungen, die in Konbination mit dem Ceramill CAD/CAM- System funktionell angepasst aus einem Stück gefertigt werden.

Indikationen:

  • Monolithische (vollanatomische) Kronen und Brücken
  • Anatomisch reduzierte Kronen- und Brückengerüste im Front- und Seitenzahnbereich

Ihre Vorteile:

  • Vollanatomische monolithische Versorgungen oder anatomisch reduzierte Versorgungen aus transluzentem Zirkonoxid hocheffizient im eigenen Labor herstellen.
  • Einschleifen vermeiden durch dynamische Okkulusionsgestaltung
  • Hohe Transluzenz
  • Sintertemperatur analog zu Veramill Zi garantiert langfristige Stabilität
  • Biegefestigkeit änlich Ceramill Zi
  • Gezieltes Sortiment für gute ästhetische Ergebnisse (Cut-back Technik)
  • Speziell auf die CAD/CAM Technik abgestimmt